STARTSEITE
RATGEBER
DATENBANK
BERATUNG
DOWNLOAD
Altenpflege-Ratgeber
- Erkrankungen in der Altenpflege -
 
Ratgeber bestellen
   
 
Hier bestellen: Altenpflege-Ratgeber
   
  Altenpflege-Ratgeber 3.0
Der Praxis-Ratgeber für die angewandte Altenpflege


Buchseiten: 150
Autorin: Ina Seeger


€ 8,00 - PDF-Format Acrobat-PDF-Format
€ 15,00
- Druck, broschiert
Kostenlose Lieferung Versandfertig
   
- Inhaltsverzeichnis
- Empfehlungen
- Ratgeber-Buch bestellen
   
50 Arbeitsdokumente
- Stellenbeschreibungen
- Checklisten
- Arbeitsverträge
- Arbeitszeugnisse
- Bewerbungen
  ... alle Arbeitsdokumente
   
50 Vorlagen in MS-Word
 Unentbehrliches Dokument General-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Vorsoge-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Bank-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Betreuungsverfügungen
 Unentbehrliches Dokument Patientenverfügungen
 Wichtiges Dokument Testamente
 Wichtiges Dokument Erb-Verträge
 Wichtiges Dokument Schenkungen
 Geldwertes Dokument Anträge, Formulare
 Geldwertes Dokument Widerrufe
  ... alle Vorlagen
   
Ratgeber - Top 5 -
- Altenpflege-Ratgeber 3.0
- Pflegeversicherung A bis Z
- Der MDK kommt. Was tun?
- Daheim oder Heim?
- Psychologie f. Angehörige
  ... alle Ratgeber
   
Beratung & Kurse
- Pflegekurse für Pflegende und Angehörigen
- Pflegeberatung (gratis)
   
Pflege-Datenbank
- Pfleger/in, Heim, Haus, Einrichtung suchen (gratis)
- Angebot eintragen (gratis)
- Informationen
   
Shopping
- Online-Apotheke
- Online-Sanitätshaus
- Online-Buchladen
- Diskussionsforum
   
Intern
- Zu den Favoriten
- Als Startseite
- Weiterempfehlen
- Suchen
- Presse- und Mediadaten
   
Top-Links
- Pflege-Gesetze in der BRD
- Aktuelle Veranstaltungen
- Unsere Partner
- ... weitere Links
   
Sie befinden sich hier: Startseite - Altenpflege-Ratgeber - Krankheiten - Obstipation (Verstopfung): Ursachen und Pflege
 

Obstipation (Verstopfung): Ursachen und Pflege

Eine Obstipation kann die verschiedensten Ursachen haben:

  • Bewegungsmangel und Muskelschwäche
    Normalerweise unterstützen die Bauchmuskeln die Darmtätigkeit durch Bewegung. Durch den Mangel an Bewegung, im Extremfall bei Bettlägerigkeit, fehlt die den Darm anregende Bauchdeckenmassage. Bei Bewegungsmangel werden die Bauchmuskeln schnell schlaff und faul.
  • Fehlernährung
    Eine unausgewogene Ernährung kann zu einer chronischen Verstopfung führen. Eine unzureichende Zufuhr von Ballaststoffen und eine geringe Aufnahme von Flüssigkeit führen zu einem extrem harten Stuhl. Eine Ernährung durch Fertigkost ist für Viele im Alter zwar einfach und schneller zubereitet, aber nicht sehr ausgewogen und nahrhaft.
  • Symptom einer anderen Grunderkrankung
  • Medikamente/Behandlungen
    Viele Medikamente können eine zu einer Verstopfung als Begleiterscheinung führen. Dazu gehören:
    - Psychopharmaka
    - Opiate, z.B. Codein oder Morphin
    - Diuretika (entwässernde Medikamente
    - Eisenpräparate
    - Antiepileptika
    - Antiparkinsonmittel
    - Schlaf- und Beruhigungsmittel
    - Missbrauch von Abführmitteln
  • Neurologische Störungen
    z. B. bei Multiple Sklerose
  • Psychiatrische Ursachen
    z. B. Depressionen oder Psychosen
  • Psychische Faktoren
    - Stress und Hektik
    - Sauberkeitswahn
    - Falsche Vorstellung von der Häufigkeit einer Darmleerung


Pflege

Der wichtigste Faktor bei der Pflege ist die Prophylaxe, d. h. einer Obstipation möglichst vorbeugen. Zu einer umfassenden Obstipationsprophylaxe gehören

  • eine ausgewogene und ballaststoffreiche Ernährung (keine stopfenden Nahrungsmittel wie z. B. Weißbrot oder Schokolade, stattdessen faserreiche Kost wie Kleie, Früchte, Gemüse, Salate, Vollkornbrot usw.)
  • Ruhe und Zeit bei den Mahlzeiten
  • eine ausreichende Trinkmenge
    -> ca. 2 Liter am Tag machen den Stuhlgang weich und geschmeidig)
  • eine regelmäßige körperliche Betätigung,
    ->ein kleiner täglicher Spaziergang oder das Durchführen passiver Bewegungsübung
  • medikamentöse Stuhlregulierung durch den Arzt
  • Ruhe, Regelmäßigkeit und Zeit auf der Toilette
    -> die Verwendung von Bettpfannen oder Inkontinenzhosen möglichst vermeiden, das Sitzen auf der Toilette unterstützt die Schwerkraft die Darmentleerung; so genanntes „Darmtraining“ gewöhnt den Darm an feste und geregelte Zeiten; ausreichend Zeit, Ruhe und das Alleinsein entspannen


Mögliche Maßnahmen bei einer bestehenden Verstopfung:

  • Warme Bauchwickel und eine Bauchdeckenmassage bei einer beginnenden Verstopfung
  • Abführmittel (immer nur nach Rücksprache und Empfehlung eines Arztes einnehmen)
  • Digitale Ausräumung (manuelle Ausräumung)
  • Klistier (=Einlauf)
 
Obstipation - 1ter Teil

 
Bücher zum Thema
                   
 
  Diät bei Verstopfung (Obstipation)   Ernährung älterer Menschen   Das große GU Koch- und Backbuch für Diabetiker
  So besiegte ich Verstopfung, ...   Gesunde Ernährung im Alter
 
                   
          Hilfe: Für mehr Informationen und zum Bestellen klicken Sie bitte auf die Bücher.
  Ernährung und Bewegung für jung und alt. Älter werden ? gesund bleiben: Alter Werden - Gesund Bleiben   Ernährung und Bewegung für jung und alt. Älter werden ? gesund bleiben...   Ernährung im Alter   Verstopfung. Rasche Hilfe: Hausmittel, Tees, Medikamente, Ernährungs   Buchladen
... weitere Bücher
 
Altenpflege-Ratgeber als Buch jetzt bestellen! [ hier ]
 
 
 Sitemap   |    Impressum   |    Referenzen   |   Datenschutz   |    Kontakt    |    AGB
Copyright © 2020 Pflegezentrum. Alle Rechte vorbehalten.