STARTSEITE
RATGEBER
DATENBANK
BERATUNG
DOWNLOAD
Altenpflege-Ratgeber
- Kommunikation und Verständigung -
 
Ratgeber bestellen
   
 
Hier bestellen: Altenpflege-Ratgeber
   
  Altenpflege-Ratgeber 3.0
Der Praxis-Ratgeber für die angewandte Altenpflege


Buchseiten: 150
Autorin: Ina Seeger


€ 8,00 - PDF-Format Acrobat-PDF-Format
€ 15,00
- Druck, broschiert
Kostenlose Lieferung Versandfertig
   
- Inhaltsverzeichnis
- Empfehlungen
- Ratgeber-Buch bestellen
   
50 Arbeitsdokumente
- Stellenbeschreibungen
- Checklisten
- Arbeitsverträge
- Arbeitszeugnisse
- Bewerbungen
  ... alle Arbeitsdokumente
   
50 Vorlagen in MS-Word
 Unentbehrliches Dokument General-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Vorsoge-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Bank-Vollmachten
 Unentbehrliches Dokument Betreuungsverfügungen
 Unentbehrliches Dokument Patientenverfügungen
 Wichtiges Dokument Testamente
 Wichtiges Dokument Erb-Verträge
 Wichtiges Dokument Schenkungen
 Geldwertes Dokument Anträge, Formulare
 Geldwertes Dokument Widerrufe
  ... alle Vorlagen
   
Ratgeber - Top 5 -
- Altenpflege-Ratgeber 3.0
- Pflegeversicherung A bis Z
- Der MDK kommt. Was tun?
- Daheim oder Heim?
- Psychologie f. Angehörige
  ... alle Ratgeber
   
Beratung & Kurse
- Pflegekurse für Pflegende und Angehörigen
- Pflegeberatung (gratis)
   
Pflege-Datenbank
- Pfleger/in, Heim, Haus, Einrichtung suchen (gratis)
- Angebot eintragen (gratis)
- Informationen
   
Shopping
- Online-Apotheke
- Online-Sanitätshaus
- Online-Buchladen
- Diskussionsforum
   
Intern
- Zu den Favoriten
- Als Startseite
- Weiterempfehlen
- Suchen
- Presse- und Mediadaten
   
Top-Links
- Pflege-Gesetze in der BRD
- Aktuelle Veranstaltungen
- Unsere Partner
- ... weitere Links
   
Sie befinden sich hier: Startseite - Altenpflege-Ratgeber - Kommunikation und Verständigung - Sprache und Sprachstörungen
 

Sprache und Sprachstörungen

Das Sprachvermögen ist das wichtigste Kommunikationsmittel, das uns zum Informationsaustausch zur Verfügung steht. Störungen in diesem Bereich werden auch als Aphasien bezeichnet und können bis zum Verlust der erworbenen Sprache führen. Betroffen sein kann der Prozess des Verstehens ebenso wie der der Sprachproduktion, sprich der Artikulation. Sprachstörungen werden durch Erkrankungen des Gehirns, z.B. durch einen Schlaganfall, Blutungen oder Tumoren hervorgerufen.

Tipps für den Umgang mit Sprachbehinderten

  • Hören sie geduldig zu, auch wenn es etwas länger dauert.
  • Versuchen Sie von den Lippen abzulesen.
  • Lassen Sie Ihren Angehörigen in Ruhe aussprechen.
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem Angehörigen und allen an der Pflege Beteiligten einheitliche Gesten oder ähnliches um die Verständigung zu vereinfachen.
  • Setzen Sie mögliche Hilfsmittel wie Schreibtafeln, Tafeln mit vorgegebenen Begriffen, elektronische Kommunikationshilfen oder evtl. elektronische Sprechhilfen für Kehlkopflose ein
Bücher zum Thema
                   
  Hilfe: Für mehr Informationen und zum Bestellen klicken Sie bitte auf die Bücher.
  Effektive Kommunikation in der Altenpflege   Alte verstehen   Gedichte, 1 Audio-CD   Altengymnastik und kleine Spiele   Buchladen
... weitere Bücher
 
Altenpflege-Ratgeber als Buch jetzt bestellen! [ hier ]
 
 
 Sitemap   |    Impressum   |    Referenzen   |   Datenschutz   |    Kontakt    |    AGB
Copyright © 2018 Pflegezentrum. Alle Rechte vorbehalten.